Styledarlings's Blog

Mai 16, 2010

Claudia Schiffer im Mutterglück

Filed under: People — Schlagwörter: , , , , , , , , , , — styledarlings @ 8:31 am

Top-Model Claudia Schiffer Copyright: Most Wanted Pictures

Gestern um 12.24 Uhr durfte die Welt sich freuen: „  Claudia Schiffer und Matthew Vaughn sind stolz, die Geburt ihrer Tochter bekanntgeben zu dürfen“, teilte die Assistentin des Models per Mail der Presse mit: „Mutter und Tochter sind wohlauf.“ Einen Namen hat das kleine Menschlein noch nicht – erst soll die Familie die Gelegenheit bekommen, den Neuzugang gebührend zu begrüßen.

Die kleine Miss Schiffer-ohne-Namen ist Baby Nr. 3 im Hause Schiffer-Vaughn. Die routinierte Mama hatte am Freitagvormittag ganz allein in der berühmten Portland-Klinik eingecheckt, kurz vor der Geburt noch schnell ein Interview mit der „Welt am Sonntag“ autorisiert. Ganz preußische Disziplin. „Meine Freundinnen sagen oft, ich sei typisch deutsch“, erzählt „La Schiffer“ u.a. in dem Interview.

In der sehr teuren, sehr exklusiven Portland Klinik hatte die 39-Jährige auch bereits Sohn Caspar (7) und Tochter Clementine (5) entbunden. Auch Lilly Becker brachte hier im Februar Boris’ Sohn Amadeus zur Welt.

Im Gegensatz zu vielen ihrer Kolleginnen macht sich das Top-Modell keine Gedanken darüber, möglichst schnell wieder eine Top-Figur zu bekommen: „Ich stille, das kurbelt offensichtlich meinen Stoffwechsel enorm an. Manche Frauen bleiben ja dick, aber ich nehme davon ab“, sagt sie im Interview mit der aktuellen „Vogue“, deren Titel die Neu-Mama noch hochschwanger ziert.

Seit ihrer Hochzeit mit Regisseur Matthew Vaughn vor acht Jahren und der Geburt von Sohn Caspar 2003 steht für das berühmteste deutsche Modell eh die Familie im Mittelpunkt. Sie muss nicht mehr dem Erfolg hinterher jagen, ihre Arbeit als Modell betrachtet sie als Spaß, der sie „mal wieder raus bringt“. Sie ist bei sich angekommen, in „Welt am Sonntag“ formuliert die 39-Jährige es so: „Ich bin zurückhaltend, aber alles andere als kühl. Eigentlich bin ich ein warmer Mensch, sehr treu und loyal. Ich bin einfach ausgeglichen, kein Grübler oder Pessimist. Ich mag mich.“

Vogue-Cover, Welt am Sonntag Hausbesuch – wer sich jetzt fragt, warum die eigentlich so zurückhaltende Claudia Schiffer in den letzten Tagen (und Stunden) vor der Geburt ihrer kleinen Tochter noch eine solche Medienpräsenz heraufbeschwört, der erhält die Antwort auch in der „WamS“: „Ich wollte nie nur etwas, auf das ich schnell mal meinen Namen drucke. Ich wollte mich nie leichtsinnig verschenken, dafür habe ich zu lang, zu hart und hochklassig in der Haute Couture gearbeitet, als dass ich meinen Namen jetzt verramsche. Und ich hatte tolle Angebote, die viel Geld und Popularität versprachen, aber ich habe genug verdient. Ich hätte nur etwas gemacht, das auch wirklich zu mir passt. Jetzt habe ich es gefunden: ein Modeprodukt, über das ich leider noch nichts verraten kann.“

Wir sind gespannt.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: