Styledarlings's Blog

September 18, 2011

Styledarlings Liebling: SunnyBag

Clean Tech Media Award Gewinner: SunnyBag

Zugegeben: Eine Prada ist schicker. Aber eben lange nicht so praktisch wie die SunnyBag, die gerade mit dem Clean Tech Media Award 2011 ausgezeichnet wurde. Und das ergibt Sinn, denn die Umhängewunder aus Österreich transportieren nicht nur dein ganzes Zeugs von A nach B, sie sorgen auch noch dafür, dass I-Phone, Kamera, etc – alles eben, was sonst ständig an die Steckdose muss – jederzeit an jedem Ort funktioniert. Das klappt, weil auf der Außenseite der Taschen kleine biegsame Solarzellen angebracht sind, die sich ständig aufladen. D.h. nie wieder ohne Strom im Großstadtdschungel. Für Ärzte ohne Grenzen sind die SunnyBags noch viel mehr: Sie schicken ihre Mitarbeiter nur noch mit diesen Taschen in Krisengebiete, weil sie so komplett unabhängig von jedweder Stromversorgung arbeiten können. Die Styledarlings finden: Eine sensationelle Idee! Chapeau!

Ab ca. € 279,00, Infos unter:  http://www.sunnybag.at

Wie SunnyBag funktioniert.

Das SunnyBag absorbiert Sonnen- oder Tageslicht und wandelt dieses in elektrischen Strom um. Dieser wird in einem Hochleistungsakku zwischengespeichert und kann somit zeit- und ortsunabhängig für das Laden mobiler Elektronikgeräte abgerufen werden.

Licht als Energiequelle.
Flexible Solarpaneele wandeln Sonnenenergie in elektrische Energie um.
Der integrierte Hochleistungsakku wird aufgeladen.
Mobiltelefone, mp3-Player, iPhone, iPod, Digitalkameras, Navigationsgeräte, iPad (im Standby Modus) und andere USB-Geräte werden mit Sonnenenergie geladen.
Advertisements

September 13, 2011

Pink: So sehen glückliche Mamis aus

Pink und Familie in Malibu Fotocredit: Most Wanted Pictures

SO müssen Mamis nach der Geburt eines Kindes ausschauen! Strahlend und noch sanft gerundet von der Schwangerschaft. Kurven, die in 9 Monaten entstehen, müssen nicht 3 Monate nach der Entbindung mittels Personal Trainers, Diaten etc.pp. wieder verschwunden sein.

Sängerin Pink, seit Juni Mutter einer kleinen Tochter, ist eine willkommene Abwechslung im Reich der prominenten Neu-Mamis. Anstatt die Zeit mit Sport und Ernährungsberatung zu verbringen, widmet sie ihre Zeit lieber der kleinen Willow und Ehemann Carey Hart. Entspannte Mamis haben bekanntlich entspannte Babies und das ist auch gut so.

Bei der Einstellung ist es nicht verwunderlich, dass sich Pink beim jährlichen Malibu Chili Cook off durch die einheimischen Spezialitäten futterte. Recht hat sie!

Pink und Familie in Malibu Fotocredit: Most Wanted Pictures

März 16, 2011

Nicht nur für Kinder: Farbe Form Orangensaft

Filed under: Design, Styledarlings Liebling — Schlagwörter: , , , , , , , , , , — styledarlings @ 2:13 pm

Farbe Form Orangensaft - ein spannender Überblick über interessantesten Haushaltsgegenstände und ihrer Designer. Nicht nur für Kinder!

Der Verlag sagt:
Design ein Thema für Kinder? Ganz entschieden ja wenn man es wie dieses Buch aufbereitet: Informativ, voller Geschichten und unterhaltsam.

Ohne Design könnte es kaum etwas geben – bevor etwas hergestellt wird, muss es jemand entwerfen. Dieses Buch versammelt Gegenstände, die alle mit dem Haus zusammenhängen: Möbel, Lampen, verschiedene Kleinigkeiten … Beginnend mit dem Thonet-Stuhl von 1859 über das Grashalmsofa »Pratone« von 1972 bis schließlich Salzstreuer, Küchenwecker und Pfeffermühle aus der »Banana Family« des italienischen Designers Stefano Giovannoni von 2009 den Abschluss bilden. »Farbe Form Orangensaft« erzählt, warum Frank Gehry einen Sessel »Powerplay« nannte, welche Auswirkung das Verliebtsein beim Entwerfen eines Korkenziehers hatte und wie ein Faltenrock zu einer dehnbaren Lampe inspirierte. Ein Buch, das Kinder auf neue Gedanken zu bringen vermag und den Blick schärft für all jenes Design, das ihnen tagtäglich begegnet.

Die Styledarlings sagen:
Es gibt ja Bücher, die machen einen nicht nur schlauer, die machen sogar noch Spaß! „Farbe Form Orangensaft“ gehört ganz entschieden in die zweite Kategorie. Ob Michael Thonet oder Ingo Maurer, Eero Aarnio oder Charles und Ray Eames, ob Stuhl, Leuchte, Sitzkugel oder Elefant – in diesem wunderbaren kleinen Buch wird einfach und unkompliziert die Geschichte von Möbeln, Lampen und anderen Objekten berühmter Designer erklärt, die wir Erwachsenen bestimmt schon mal gesehen haben – von denen wir aber meistens auch nicht mehr wissen, als dass sie arg teuer sind.  Hier erfahren wir – also natürlich eigentlich die Kinder – nun auch noch, wie die Design-Gurus auf die Ideen zu ihren Klassikern kamen. So ein bisschen „Sendung mit der Maus“-Design-Spezial, könnte man vielleicht auch sagen – auf jeden Fall: großartig!

Farbe Form Orangensaft
Eva Solarz*Aleksandra und Daniel Mizielinscy
Aus dem Polnischen von Dorota Stroinska
168 S., Pappband in Fadenheftung
€ 18,- [D]/€ 18,50 [A] ERSCHEINT ANFANG MÄRZ!
ISBN 978-3-89565-229-5
Ab 9 Jahre

März 10, 2011

Candace Bushnell: One Fifth Avenue

 

.. und jetzt auch als Paperback

Für alle, die „Sex and the City“ geliebt haben – Insiderstudien aus der Welt der Super-Reichen und solcher, die es gerne wären…

 

 

Klappentext:
One Fifth Avenue – dieses elegante Art-Déco-Haus ist die exklusivste Adresse New Yorks. Hier leben Künstler, Musiker und Schriftsteller, die Schönen und Reichen Manhattans. Als die ungekrönte Königin, die hoch betagte Mrs. Houghton, stirbt, wird für ihr dreistöckiges 20-Millionen-Dollar-Penthouse ein Nachfolger gesucht. Natürlich kommt es zum Apartmentkampf: Auf der einen Seite die alteingesessenen Bewohner, die Angst haben, das „Kreti und Pleti“ ins Haus kommen – auf der anderen die potentiellen Neuzugänge, die alles tun, um in die „One Fifth“ zu ziehen. Mittendrin die Schauspielerin Charlene Diamond, die ihren Ex-Lover und Nachbarn, den Drehbuchautor Philip, zurückerobern will. Auf den hat allerdings auch die ehrgeizige Lola ein Auge geworfen, die als seine Assistentin anheuert, aber die Arbeit wahrlich nicht erfunden hat. Ganz unten, in den früheren Lagerräumen, lebt Mindy, die zwar kein Geld hat, aber von blindem Ehrgeiz und Neid schier zerfressen wird – dazu hat sie als Vorsitzende der Eigentümerversammlung auch noch die Macht, zu entscheiden, wer in die One Fifth einzieht. Doch als zum Entsetzen aller ein neureicher Hedgefonds-Manager und seine – allerdings wirklich reizende– Frau das legendäre Penthouse erwerben, bleibt das nicht ohne Folgen…

Die Autorin:
Candace Bushnell, geboren 1958, wuchs in Connecticut auf und studierte an der Rice- University. Heute lebt sie in Manhattan. Weltberühmt wurde sie als Autorin der Kolumne „Sex and the City“ im New York Observer, die als TV-Serie Fernsehgeschichte schrieb. Candace Bushnell veröffentlichte zahlreiche Drehbücher, Kurzgeschichten und Romane, darunter „Raufschlafen“, „Lipstick Jungle“ und zuletzt „One Fifth Avenue“.

 

Wir finden:
Das Buch ist zwar schon ein bisschen länger auf dem Markt, aber trotzdem unbedingt lesenswert. In der exklusivsten Adresse „One Fifth Avenue“ bricht der Teufel los, als die Grand Dame der Society Louise H. im Alter von 94 Jahren „plötzlich und unerwartet“ stirbt und damit eine der schönsten Wohnungen des Big Apple auf den Markt kommt. Bushnell nimmt den Leser mit gewohnt spitzer Feder an die Hand und leitet ihn durch den Sumpf aus Neid, Missgunst und Habgier, der sich beim Kampf um das Luxusapartement unter dem dünnen Deckmäntelchen der Etikette in der New Yorker High-Society auftut. Hier herrschen ganz eigene Regeln und wohl ihm – oder ihr – der einen Freund wie Billy an der Seite hat, mit dessen Hilfe er böse Klippen wie das falsche Klamotten-Label zur Cocktailstunde oder den Kauf eines nicht angesagten Künstlers vermeiden kann. Doch nicht alle sind so von der Sonne beschienen wie das Neureiche-Ehepaar Rice, das den Zuschlag für die Wohnung erhält: Da sind noch Mindy und James, die zwar in der „One Fifth“ wohnen – aber nur in den ehemaligen Personal- und Lagerräumen. Da ist die junge, schöne und ungeheuer selbstbewusste Lola, die nur eines im Kopf hat: sich einen reichen Mann zu angeln. Und wo, wenn nicht in der „One Fifth“ könnte sie da fündig werden? Und dann sind da natürlich noch die alteingesessenen Bewohner des vornehmen Art-Deco-Hauses: Enid, die 82-jährige Klatschkolumnistin, Philip Oakland, ihr 45-jähriger, ein wenig in der Midlife-Crisis steckender Neffe und Drehbuchautor und Charlene Diamond, Schauspielerin, Oscar-Gewinnerin – und die ganz große Liebe von Philip.  Als dann noch das als verschollen geltende Kreuz der „Bloody Mary“ wieder auftaucht, eine unbezahlbare Antiquität, die der Papst angeblich Mary von England vor rund 400 Jahren als Dankeschön dafür schickte, dass sie England wieder dem „einzig wahren Glauben“ zuführte, ist das fein gesponnene Netz aus Intrigen, Geheimnissen und Affären perfekt.

Fazit: Hoher Suchtfaktor!

Candace Bushnell, „One Fifth Avenue“

Gebunden: DuMont Verlag, Köln 2009, ISBN-10 3832180982, ISBN-13 9783832180980, 510 Seiten, € 19,90

Paperback: One Fifth Avenue, broschiert, 511 Seiten, ISBN 9783492258715, Piper Verlag, € 9,95

Dezember 12, 2010

Styledarlings Liebling: Geschenkeset Skin Care Anti Aging Complex

Die Styledarlings haben eine oder auch zwei Wundermittelchen für einen strahlenden, fast knitterfreien Teint gefunden!  Die Produkte von AroVera eignen sich super zum verschenken oder aber auch zum selbstverwöhnen. Weihnachten und Silvester möchten wir schliesslich alle strahlend schön sein.

Geschenkeset Skin Care Anti Aging Complex

Geschenkeset Skin Care Anti Aging Complex

Dieses Set besteht aus 50ml Hyaluron Intensive Fluid und Skin Repair Creme aus der Skin Care Reihe und kostet 99,95 Euro.   Alles hübsch verpackt in einer weihnachtlichen Box.

Zugegeben, die Produkte sind nicht  günstig, dafür aber sehr wirkungsvoll. Des Weiteren wird auf schädigende Inhaltsstoffe wie Mineralöl, Parabene, Sillikonöl und PEG verzichtet. Ein ganz grosser Pluspunkt für die Cremes, Wässerchen, Shampoos, Duschgele von AroVera!

Die Skin Repair-Cream enthält das hauteigene Q10, Parakresse Extrakt, Hyaluronsäure, Vitam A, C und E, Sonnenblumenöl, Macadamianuss- und Erdnussöl.

Die Hyaluron Intensive Fluid enthält die Wirkstoffe Hyaluronsäure, Q10, Lecithin, Parakresse Extrakt und einen Feuchtigkeitskomplex.

Beide Cremes wirken anfänglich etwas klebrig, zieht allerdings in Höchstgeschwindigkeit in die Haut ein und das backsige Gefühl verschwindet. Man mag es kaum glauben, aber schon nach ein paar Tage sieht man deutliche Unterschiede im Gesicht – fast wie ein kleines Mini-Lifting. Mimik- und Trockenheitsfältchen sind sichtbar geglättet. Die Haut wirkt von innen aufgepolstert, ist glatt und weich.

Wie immer haben die Styledarlings alles im Selbstversuch getestet und bewertet. Daumen hoch für die Doc-Vital Pflegeserie!

Und wer nun neugierig geworden ist, schaut sich einfach hier um www.arovera.de

Die Skin Care Produkte sind für Frauen (Männer natürlich auch) ab 40 – die Jüngeren schauen sich bei Young care um.

November 7, 2010

Styledarlings Liebling der Woche: Der Adventman

Egal, welchen Supermarkt, Feinkostladen oder welche Drogerie man derzeit betritt, überall starren einen mehr oder weniger geschmacklose Adventskalender an. Eine besondere Scheusslichkeit in diesem Jahr:  Der Kalender für SIE mit nackischen debil grinsenden Kerlen drauf und für IHN mit vollbusigen (die sind niemals echt) Blondinen mit herunterhängender Kinnlade.

Auch wir Styledarlings geraten langsam in den weihnachtlichen Sog, der bekanntlich tatsächlich mit der Anschaffung eines Adventskalender beginnt. Und so machten wir uns auf die Suche nach einem ganz besonderem Exemplar – einen, den man sich gerne in die Wohnung hängt und deren Türchen man noch lieber öffnet.

Und wir wurden fündig, allerdings nicht in irgendeinem Geschäft der Republik, sondern im Internet! Und das Beste an diesem Kalender: Man füllt ihn selbst mit Inhalten! Ok, den sollte man sich wohl eher schenken lassen, damit nicht schon vorher bekannt ist, was für nette kleine kulinarische Schweinereien hinter der Nummer 6 stecken.

Auf www.adventman.de kann sich der Weihnachtsfan einen Kalender selbst zusammenstellen bzw. die Klammern, Beutel etc.pp bestücken.  Es gibt Vorschläge für SIE, für IHN, für Fussballfans, für Gourmet (den finden die Styledarlings besonders toll), Liebe, Schokolade (mit dem Kalender kann man an seinen Seitenairbags arbeiten), Wellness (Styledarlings Liebling) und viele mehr.

Keine olle Pressschokolade, die im April noch Osterhasen waren, keine doofen Bildchen, sondern nur Dinge, die Spass machen und schmecken. Aus unserer Sicht sind diese Kalender nicht nur für den Privatgebrauch nutzbar, sondern auch eine schöne Idee als Kundengeschenk.

Wer noch bis zum 22.11.2010 bestellt, hat gute Chancen seinen ganz besonderen Kalender bis zum 1.12. zu erhalten!

Oktober 12, 2010

Styledarlings Liebling: Total Effects Wake Up Wonder

 

Wake Up Wonder von Oil of Olaz

 

Jaaa, wir geben’s ja zu: Die Styledarlings sind Werbe-Affin. Anders lässt es sich nicht erklären, dass wenigstens eine von uns immer gleich los rast, wenn sie im TV irgendetwas gesehen hat, das so aussieht, als ob man es dringend brauchen würde. Das letzte Mal war es das neue Make-Up von Maybelline, das gleich zwei von uns verführt hat – da wir es aber beide nicht bekommen konnten, steht der Testbericht noch aus. Dafür aber hat sich Frauke Ludowig mit der „Total Effects“ Werbung in unser Hirn gebrannt: „Wake Up Wonder“ ist ja nun leider auch mal ein geiler Name für ein Produkt, dass verspricht, dir den Frischekick für den Tag zu geben. Und dazu auch noch Fältchen auszubügeln, Poren zu verfeinern und überhaupt, dich strahlen zu lassen wie den jungen Morgen (und DAS ist manchmal ja nun wirklich eine Herausforderung). Wie dem auch sei, das werbeaffine Styledarling raste also letzten Samstag zum Drogeriemarkt seines Vertrauens und scannte die Regale nach dem Wunderbalsam. EINE Packung war noch da – wir sind also wohl nicht die einzigen, die wie die Pawlowschen Hunde funktionieren. Um es kurz zu machen: Der Selbstversuch hat ergeben – das Zeug ist mega. Riecht gut, lässt sich gut auftragen, macht eine samtige Haut und – und nu kommt’s – gibt tatsächlich den versprochenen Frischekick – einem Hauch von Minze sei Dank. Heute Abend wird das „Wake Up Wonder“, den Vorschlägen der Marke folgend, in den Kühlschrank gelegt. Dann gibt’s morgen früh wahrscheinlich einen Kälteschock. Aber da z.B. Iris Berben ja seit Jahren behauptet, ihr strahlendes Aussehen sieben Litern Wasser am Tag und der Gesichtspflege mit Eiswürfeln zu schulden, kann so ein kleines bisschen kalte Creme dann ja nur helfen.

Total Effects Wake Up Wonder – in allen Drogeriemärkten, ca. € 17,99

 

Die gefühlten 70 Inhaltsstoffe zählen wir hier jetzt mal nicht auf (kann man auf der Oil of Olaz-Seite nachlesen). Aber das sagt die Produktbeschreibung:

Die Anti-Ageing Tagespflege mit Minz-Extrakt sorgt für den Frischekick am Morgen:

  • Wie alle Produkte aus der Total Effects Pflege-Serie bietet Wake Up Wonder 7 Anti-Ageing Lösungen in einem Produkt
  • Wake Up Wonder mit Minz-Extrakt bringt müde aussehende Haut zum Strahlen und spendet intensive Feuchtigkeit
  • Die Pflege wirkt am Morgen entknitternd und belebend und lässt Kissenfalten schnell verschwinden
  • Das Ergebnis: Sichtbar jünger aussehende Haut, die sich frisch und belebt anfühlt!

Geben Sie eine haselnussgroße Menge Wake Up Wonder auf die Handflächen, verreiben Sie diese und verteilen Sie sie anschließend gleichmäßig auf Gesicht und Hals. Für eine intensivere Anti-Ageing Wirkung verwenden Sie zusätzlich das Total Effects glättende Serum unter Ihrer Tagespflege.

Tipp: Eine besonders erfrischende Wirkung hat das Produkt, wenn Sie es im Kühlschrank aufbewahren.

Juli 15, 2010

Styledarlings Liebling: Vichy CelluDestock

Filed under: Styledarlings Liebling — Schlagwörter: , , , , , , , , , — styledarlings @ 2:01 pm

Und es gibt sie doch: Die Geheimwaffe gegen böse Cellulite-Dellen

Seien wir doch mal ehrlich, die Frau, die keine Cellulite hat, gibt’s einfach nicht. Zumindest nicht im normalen Leben. Und, falls doch: Glückwunsch an dieser Stelle. Du bist eine große Ausnahme. Eine Rariät sozusagen. Wir anderen Normalsterblichen – und das ist leider die Masse – müssen uns rumschlagen mit diesen miesen, fiesen Dellen, die sich gerade jetzt so unschön zeigen. Denn, die Sonne bringt es an den Tag, und an den Oberschenkeln hilft dann auch kein Baucheinziehen mehr……. Aber, oh liebe Leidensgenossinnen, es gibt doch etwas das hilft: Cellu Destock von Vichy. Nein, auch hier reicht es nicht, wenn man sich einmal die Woche ein bisschen von dem grünen Zeug auf die Oberschenkel schmiert. Das muss schon täglich passieren. Und Sport schadet auch nicht. Vor allem Laufen, Radfahren + Schwimmen. Aber, und nu kommt’s, die Damen und Herren in Frankreich haben sich da echt etwas einfallen lassen, denn ihr – wie gesagt grünes, aber sehr angenehm duftendes – Teufelszeug, geht an des Pudels Kern heran und nimmt sich die kleinen, gemeinen Fettzellen vor. Angeblich beugt der neue Wirkstoff Lipolytic Activator, der Entstehung von Fettzellen vor und hilft beim Fettabbau. Wie auch immer. Was auch immer. Wir können nach drei Monaten Selbstversuch nur eines mit Sicherheit sagen: Es wirkt! Und das angeblich schon nach sieben Tagen. Und das ist ja nun mal das Einzige, was zählt. Oder?

Vichy CelluDestock, nur in der Apotheke, 200 ml um die € 20,00

Produktinfos:

Hauttyp:
Bei Cellulite und hartnäckigen Problemzonen. Für alle Hauttypen geeignet.

Wirkweise:
Wirksam bei hartnäckigen Problemzonen und Cellulite durch  den Cellulite-Referenz-Wirkstoff (reines Koffein) in hoher Konzentration und den neuartigen Wirkstoff Lipolytic Activator, der die Entstehung von Fettzellen reduziert und den Fettabbau fördert.

Ergebnis:
Wissenschaftlich bewiesene Wirksamkeit bei hartnäckigen Problemzonen: Mildert die Sichtbarkeit des Cellulite-Effekts in 7 Tagen, selbst bei hartnäckigen Problemzonen*. Die Körpersilhouette wirkt deutlich verfeinert, die Haut sichtbar gestrafft.

* Klinischer Test mit 49 Frauen; Durchschnitts-Ergebnis

Verpackungsgröße:
Tube – 200ml

Juli 8, 2010

Styledarlings Liebling: WANAWAKE – der neue Dreh mit der Tasche

Auch die Designerinnen können sich sehen lassen: Waridi Schrobsdorff (li), Annabelle Mandeng mit ihren WANAWAKEs

Mädels, es gibt Grund zur Freude: Moderatorin Annabelle Mandeng und ihre Design-Partnerin Waridi Schrobsdorff bringen eine neue Taschenkollektion auf den Markt:

WANAWAKE

heißen die guten Stücke und das bedeutet auf Swahili FRAUEN

Nun mag mögt ihr zu recht sagen: „Pfuuh“, mal wieder eine neue Kollektion von einer Moderatorin. ABER, nö, so isses diesmal denn doch nicht. Denn die beiden Ladies haben das Grundproblem jeder Frau erkannt: Zu wenig Handtaschen. Und darum präsentieren sich die WANAWAKEs auch im speziell patentierten „Umklappdesign“. Will sagen: Eine Tasche, zwei Möglichkeiten. „Und man muss den Inhalt noch nicht einmal rausnehmen“, so Annabelle zu den Styledarlings. „Ich wollte anhand dieses kleinen Tricks den Facettenreichtum von uns Frauen hervorheben“, so Annabelle weiter.

Die Kollektion umfasst insgesamt 30 unterschiedliche Modelle von Handytaschen über Clutches bis zum Shopper. Je nach Anlass lässt sich jedes Modell schnell und unkompliziert verändern. „Einerseits“ können die Taschen casual getragen werden. Hier sind die Außenseiten im angesagten Jeans‐ und Armylook gehalten. Für die Abendveranstaltung lässt sich jede Tasche „andererseits“ einfach in der Mitte umklappen, so dass goldenes, weißes oder schwarzes hochwertiges Rindleder nach außen zeigt. Passend zu den jeweiligen Außenseiten werden farblich abgestimmte Wechselschließen mit Druckknöpfen mitgeliefert.

Wer steht hinter WANAWAKE?

Annabelle Mandeng, halbe Kamerunerin, erfolgreich als Fernsehmoderatorin und Schauspielerin, ist die Designerin der Taschen und Ideengeberin des Wendekonzepts. Mit WANAWAKE setzt sie ihren Designwunsch, Funktionalität und Schönheit zu verbinden, um. Sie hat bereits bei ihrer Modelinie pureberlin das Design übernommen.

Waridi Schrobsdorff stammt ursprünglich aus Kenia und spricht Swahili. Das ehemalige Model ist Namensgeberin von WANAWAKE. Mit ihrem gemeinnützigen Verein I‐magine engagiert sie sich für Hilfsprojekte in Kenia und Deutschland. Ihre Ideen sowie eine ausgeprägte Liebe zu Materialien und Farbkonzepten beeinflussen das Design von WANAWAKE entscheidend.

Die Idee von WANAWAKE

Alle Taschen von WANAWAKE zeichnen sich durch ihr Umklappdesign aus, was sie für unterschiedliche Gelegenheiten einsetzbar macht. Die Designerinnen verwenden ein Immergrün‐Blatt als gesticktes oder gewebtes Symbol. Zudem wird ein echtes, in Gold getauchtes Immergrün‐Blatt als abnehmbarer Anhänger an den Handtaschen befestigt. Jedes Blatt stammt aus der Natur und ist damit einzigartig. Durch die Goldumhüllung wird daraus wieder ein Symbol für Vielschichtigkeit. „Jede Tasche wird dadurch zu einem Unikat!“, begeistert sich Waridi Schrobsdorff. Das Innenleben der Taschen ist funktional und dank des hochwertigen Satinfutterstoffs in Nachtblau von hohem Wiederer-kennungswert. Jede Tasche wird in einem bestickten Satinbeutel geliefert. Die Preise liegen zwischen 100 und 350 € im VK.

Die Frühjahr/Sommerkollektion 2011 wird auf der Premium Order München vom 14. bis zum 17. August 2010 gezeigt.

Coming soon WWW.WANAWAKE.COM

Sales contact Modeagentur Kimpfler, Markus Kimpfler, MTC München, Haus 4, 412 | Taunusstrasse 45 | 80807 München

Fon +49 (0)89 35 08 907, Fax + 49 (0)89 35 94 371

WANAWAKE, Mandeng & Schrobsdorff GbR, Lynarstr. 5 | 14193 Berlin, contact@wanawake.com

Juni 30, 2010

Styledarlings Liebling: BABOR Ultra Shine Lip Gloss

Filed under: Styledarlings Liebling — styledarlings @ 7:17 am

 

BABOR Lipgloss Nudebrown 07

 

 

BABOR Lipgloss Portwine 04

 

 

BABOR Lipgloss Crystalpink 05

 

„Hm, was riecht das gut“ , war so ziemlich das erste, was uns allen dreien durch den Kopf geschossen ist, als wir die neuen BABOR Ultra Shine Lip Glosse in den Farben Nude Brown 07, Port Wine 04 und Crystal Pink 05 ausprobiert haben. Es roch ganz  wunderbar nach Vanille und Schokolade, auf jeden Fall so, dass wir am liebsten reingebissen hätten. Haben wir aber natürlich nicht, sondern uns die Glosse brav auf die Lippen getupft: Sehr angenehm. Sie kleben nicht. Bleiben gut haften und haben eine wunderbare Farbigkeit und einen tollen Glanz. Fazit: ein sehr, sehr schönes Produkt, das das Haus BABOR und sein „International Make-Up Director“ Peter Schmidinger (s.u.) sich da ausgedacht haben!

 

BABOR Lipgloss Cinderella 01

 

 

BABOR Lipgloss Redberry 02

 

 

BABOR Lipgloss Nuderose 03

 

 

BABOR Lipgloss Sunnybronze 06

 

Produktinfos:

ULTRA SHINE LIP GLOSS: Der ultra brillante Lip Gloss hat einen optischen Liftingeffekt und schützt vor Feuchtigkeitsverlust. Der feine hochelastische Film auf den Lippen klebt nicht, liegt nicht auf und polstert die Lippen zart glänzend optisch auf. Der „Lifting“ Komplex aus Seefenchel, Lupinenöl, Vitamin E und der feuchtigkeitsspendenden Aminosäurenverbindung L-PCA schützt die empfindliche Lippenhaut vor Umweltstress, pflegt und regeneriert. Erhältlich in sieben Farbnuanchen:

warm: 01 cinderella, 06 sunny bronze, 07 nude brown

kühl: 02 red berry, 04 port wine, 05 crystal pink

neutral: 03 nude rose                                                                                            19,50 Euro

 

Peter Schmidinger in Action - Foto: BABOR

 

Und er hat’s erfunden: Peter Schmidinger

Er stylte Nicole Kidman für die Premiere des Films Moulin Rouge, schminkte Heidi Klum und Liz Hurley, Ex-President Bill Clinton und Mohammed Ali für ihre Auftritte. Exklusiv mit BABOR Cosmetics entwickelte er eine neue Make-up Range und gibt damit Frauen aller Alters- und Gesellschaftsschichten die Möglichkeit, ihre natürliche Schönheit effektvoll zu unterstreichen. Zu Peter Schmidingers Handwerkszeug gehören neben Schminkpalette, Puderdose und Mascara auch handwerkliches Können, Tricks und psychologisches Feingespür. Dabei setzt er auf eine gelungene Mischung aus perfektem Make-up und Natürlichkeit. Seine Devise: Weniger ist mehr. Der Topvisagist sieht auf den ersten Blick, wie ein Gesicht ins rechte Licht gerückt werden kann. Seinen Beruf, der zugleich sein Hobby ist, hat der Münchner Peter Schmidinger von der Pike auf gelernt. Die Ausbildung begann vor mehr als 20 Jahren in Deutschland bei Horst Kirchberger. Anschließend war er in Paris, Mailand und London tätig. Heute teilt Peter Schmidinger sein umfangreiches Wissen, sein handwerkliches Können und sein Feingespür für Menschen mit BABOR. In der BABOR Face Design Academy in München bietet er Kurse und Workshops an und hat so eine Plattform für Nachwuchs-Visagisten und interessierte Laien geschaffen.

Juni 28, 2010

Dr. Hauschka: Jetzt auch in Farbe – ein Selbstversuch

Dr. Hauschka Summer Impressions Palette Cold und Warm Breeze, Bronzing Fluid, Powder Duo

Herrlich – endlich ist der Sommer da – und wir Mädels können mit Fug und Recht mal wieder so richtig in den schönsten Farben schwelgen. Natürlich gibt’s da schon 100te von tollen Produkten, aber es kommen auch immer wieder neue, spannende Sachen dazu. Wie die Dr. Hauschka Summer Impressions Paletten: Cold Breeze & Warm Breeze. Weil wir Dr. Hauschka bisher nur als pflegende Kosmetik kannten, waren wir natürlich neugierig. Mit Hilfe von Visagistin Sandra Müller und Fotograf Ibo Ott haben sich zwei der drei Styledarlings also ans Werk gemacht. Ein Selbstversuch, dessen Ergebnisse ihr unten sehen + lesen könnt:

Goldgelber Lidschatten

Lipgloss Bronze

Warm Breeze für den Tag

Cold Breeze für den Tag

Flavia:  „Bisher kannte ich von Dr. Hauschka nur die Pflegeserien für die Haut und von denen bin ich seit Jahren begeistert. Gerade im Gesicht ist meine Haut sehr empfindlich und wehrt sich häufig mit sofortiger Rötung und starkem Juckreiz gegen Kosmetik, von daher war ich sehr gespannt, wie es mit den Summer Impressions sein wird. Was soll ich sagen? Alles wunderbar – die Haut hat alles anstandslos vertragen! Ein ganz großer Pluspunkt! Gerade beim Kajal war ich mehr als skeptisch, denn normalerweise fange ich sofort an zu heulen, sobald ich nur in Augennähe mit einem Eyeliner komme. Die vertrage ich eigentlich nie. Und auch hier passierte nichts! Keine tränenden roten Augen – ganz wunderbar! Daumen hoch für den Eyeliner von Dr. Hauschka – der ist auch etwas für Heulsusen! Das Bronzing Fluid würde ich nicht für das ganze Gesicht verwenden, sondern einfach nur Highlights auf den Wangen oder Augen setzen. Mir persönlich glitzert es zu viel für das ganze Gesicht. Benutzt man es als Rouge ist es prima und erspart einem das Nachschminken, denn das Fluid hält ganz prima. Richtig super fand ich den Lipgloss – er klebt nicht, riecht sehr angenehm und hält, hält und hält noch immer. Mit dem Gloss kann man auch beruhigt sein Umfeld küssen ;).  Das Powder Duo ist mir persönlich nicht deckend genug, bei mir hat man es eigentlich gar nicht gesehen – um aber eine glänzende Stirn zu beseitigen, ist es auf jeden Fall geeignet. Toll ist, dass bis auf das Puder alles in einer Palette ist und man sich so die Handtasche nicht mit tausend Dingen zur Verschönerung vollstopfen muss. Von meiner Seite aus liegt es klare Empfehlung für die Dr. Hauschka Summer Impressions vor! Drei Dinge habe ich während des Shootings gelernt: 1. Es gibt Menschen, die sind fotogener als ich, 2. ich brauche eine Diät und 3. türkis auf den blau-grünen Augen sieht wirklich klasse aus!! An die Farbe hätte ich mich so nie rangetraut!“

Fotograf Ibo Ott: „Für Fotos waren es sehr schöne Farben, die auch auf den Bildern gut rüberkommen. Das Shooting hat viel Spaß gemacht“

Petra: Als Blondine mit dunkelbraunen Augen gab’s für mich natürlich die „warmen“ Farben: Fürs Augen-Make-Up braun, gold, beige, dazu einen braunen Kajalstift. Für den Tag hat  Sandra sich für  Beige + Gold für die Augen und für das korallfarbene Lipgloss entschieden. Ich war da ja erst ein bisschen skeptisch aber – der Profi hatte recht. Den Abend hat sie dann ein bisschen „dramatischer“ gestaltet: Gold, Beige und Dunkelbraun für den verführerischen Blick, eine sattes Rot auf die Lippen – sah‘ wirklich gut aus, auch wenn das auf dem Foto unten nicht so raus kommt. Man ist halt doch keine 20 mehr….. Fazit: a. Wir hatten viel Spaß b. Unsere Nachbarn in der Agentur auch c. Ibo hat uns wunderbar in Szene gesetzt (und DAS war wirklich keine leichte Aufgabe) c. Sandra hat einen tollen Job gemacht. Wir wissen das, wir haben die Vorher-Fotos gesehen (und gleich wieder gelöscht).

Unsere Visagistin Sandra Müller

Sandra: „Mit den Dr. Hauschka Produkten lässt es sich gut arbeiten. Gerade die Lidschatten und die Lipglosse sind wirklich super. Leicht zu verteilen, gute Deckkraft, sehr schöne Farben, die perfekt aufeinander abgestimmt sind. Für Eilige auf jeden Fall eine gute Sache – schließlich hat man alles, was Frau so braucht, in der praktischen Palette dabei.“

Warm and Cold Breeze für den Abend

Türkis für den Sommer

Türkis für den SommerThat`s glamour

That`s glamour

Die Dr.Hauschka Summer Impressions Palette 01 cool breeze und 02 warm breeze, bestehend aus je drei Eyeshadows, einem Kajal Eyeliner und zwei Lip Colours, sind für 30 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich.

Die Dr.Hauschka Summer Impressions Bronzing Fluids 01 beige und 02 bronze in der 30-Milliliter-Tube sind für 17 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich.

Die Dr.Hauschka Summer Impressions Powder Duos 01 cool breeze und
02 warm breeze sind in der 15-Gramm-Dose inklusive Pinsel und Spiegel für 24 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich.

Juni 21, 2010

Styledarling’s Liebling: Ohne Blasen durch den Sommer

Filed under: Lifestyle, Styledarlings Liebling — Schlagwörter: , , , , , , , — styledarlings @ 8:39 am

Kleine Ursache - große Wirkung - der Foot Protection Stift von essence

Irgendwas ist ja immer. Nun scheint endlich die Sonne – und dann tun die Füße weh, weil man’s gar nicht mehr gewohnt ist, ohne Strümpfe in den Schuhen zu gehen. Aber, Hilfe naht! Der „Show Your Feet Foot Protection Stift“ von essence wird einfach auf die betroffenen Stellen aufgetragen, das Gel, die Creme, wie immer man es nennen möchte, legt sich unsichtbar (weil durchsichtig) auf die Druckstelle und, oh Wunder, nix drückt mehr. Eine herrliche Erfahrung. Vor allem, wenn man die endstylischen UGG-Sandaletten im Schrank stehen hat und sie bisher nie anziehen mochte, weil sie – genau – drückten. Aber, das ist ja nun vorbei. Ein Hurra auf den Foot Protection-Stift!

„Show Your Feet Foot Protection Stift“ von essence, erhältlich bei Budnikowsky und Kaufhof, ca. € 2,50

Juni 19, 2010

Tipp für Architektur-Fans und aus gegebenem WM-Anlass

Filed under: Design, Styledarlings Liebling, Uncategorized — Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , — styledarlings @ 7:54 pm

Fußballstadien in Südafrika und anderswo – ein Deutsches Architekturbüro an der Spitze des Sportstättenbaus

Fußballinteresse muss ja nicht immer automatisch mit Biertrinken, Grölen und dumpf-nichtssagenden Männergesprächen („Häh?!?“) einher gehen. Auch ganz zivilisierte  Menschen mit Verstand trotz Fußballherz lieben den Sport, in dem die runde Form in die kantige gehört. Umso erfreulicher, dass das international renommierte Architekturbüro gmp – von Gerkan, Marg und Partner – jetzt einen wunderschönen Bildband für eben genannte Spezies heraus gebracht hat. In diesem findet der geneigte Leser neben Hintergrund-Informationen zum modernen Stadienbau und Erfahrungsberichten des Teams spannende Fotografien, Skizzen und Pläne sowie eine ausführliche Chronologie der von gmp erbauten Stadien weltweit – von 1967 bis heute. Für immerhin drei der insgesamt neun neuen Stadien für die diesjährige WM in Südafrika zeichnete gmp verantwortlich. Für 2014, das Jahr der WM in Brasilien, sind bereits vier weitere Stadien in Planung.

Auch ohne hoch schlagendes Fußballherz ein besonderes Buch! Mit besagtem Muskel ein MUST HAVE.  Es sei denn, man lässt an seine Fußballhirn nur Gerstenwasser und Chips…

Von Capetown to Brasilia - New Stadions by gmp, Prestel Verlag € 59,00

„From Capetown to Brasilia. New stadiums by gmp“ ist zweisprachig im Prestel Verlag erschienen und für 59,00 € im Deutschen Buchhandel erhältlich. Wer die parallel laufende und Werkschau in der neuen Pinakothek Münchens noch sehen will, muss sich beeilen: Die ist schneller als der WM-Ball und läuft nur noch bis zum 20. Juni.

Juni 18, 2010

Styledarling’s Liebling: Schlandhut WM Song Uwu Lena

Filed under: Styledarlings Liebling — Schlagwörter: , , , , , , , — styledarlings @ 6:21 am

Und hier noch etwas zur Einstimmung auf das Spiel heute 13.30 h!

Juni 17, 2010

Styledarling’s Liebling: Nagellack-On-The-Go

Filed under: Lifestyle, Styledarlings Liebling — Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , — styledarlings @ 10:10 am

Passt in jede Tasche, rettet jeden Nagel: Der essence Click & Colour Stift

Nix mehr mit umständlichem Nägellackieren und endlosem Warten, bis die Farbe endlich trocken ist. Für die eher ungeduligen Gemüter unter uns gibt’s jetzt den wunderbaren „Click & Colour Nail Polish Pen“ von essence in den unterschiedlichsten Trendfarben. Das geniale Stiftlein passt in jede Handtasche, die Nägel können mal eben kurz in der Mittagspause am Tisch überlackiert werden. Nix kleckert, nichts tropft. Eine saubere Sache, vor allem, wenn mal wieder total in Eile ist. Die Styledarlings sagen: Dopple-Thumbs-Up für diese Erfindung.

„Click & Colour Nail Polish Pen“

von essence gibt’s bei Budnikowsky und Kaufhof, erhältlich in sechs Farben von icy pink bis diva red, ca. € 2,50

Juni 11, 2010

Styledarlings Liebling: Caffè Carlotta

Cardinahl Caffè Carlotta

Cardinahl Caffè Carlotta

Allein schon der Name ist so hübsch: Caffè Carlotta. Und wenn man dann auch noch weiß, dass Kaffeeprofi Nikolai Cardinahl seinen Lieblingskaffee nach seiner kleinen Tochter benannt hat, dann wird einem irgendwie ein bisschen warm ums Herz. Gänzlich gewonnen hat diese Espresso Mischung allerdings, wenn man ihn probiert. In der Produktbeschreibung heißt es:  „Caffé Carlotta“ ist wie ein zauberhaftes Lächeln am Morgen. Sein zimtig-schokoladiges Aroma verführt die Nase, der volle Geschmack betört den Gaumen. „Caffè Carlotta“ ist die ideale Wahl für den eiligen Kaffeegourmet, denn das Pulver für diese hochwertige Expresso-Mischung wurde unter perfekten Bedingungen gemahlen und befriedigt höchste Ansprüche. Auch als Espresso zu genießen.“

Und das  wollen wir alles sehr gern bestätigen, denn Caffè Carlotta ist eindeutig unser Lieblingskaffee.

Erhältlich bei Cardinahl Caffè, in der JURAworld of Coffee oder übers Internet, 250 g Packung ca. € 4,75

Juni 9, 2010

Fame & Fashion

Ein Hauch von großer weiter Welt weht seit gestern Abend durch die Stadt. Im „stilwerk“ in der Großen Elbstraße wurde die sensationelle „Fame & Fashion“ Ausstellung eröffnet, die Arbeiten einiger der berühmtesten Fotokünstler der Welt zeigt. Michel Comte, Roxanne Lowit, Albert Watson uvam. haben u.a. Kate Moss, Helena Christensen, Silvester Stallone, Robbie Williams etc.pp in Szene gesetzt. Dass diese Werke, die noch nie in Deutschland gezeigt wurden, nun bei uns zu Gast sind, verdanken wir der Galeristin Andrea Preiss. Die Wienerin, die über ihre Leidenschaft für schöne Fotos erst zum Sammeln und dann zur eigenen Galerie gekommen ist, hat sich seit fast 20 Jahren den Arbeiten der von ihr bewunderten Künstler verschrieben. Das Ergebnis: U.a. die umfangreichste Michel Comte Sammlung, die er derzeit gibt. Und das Beste für die Besucher: Alle Werke kann man auch noch kaufen!

Die Styledarlings sagen: Unbedingt anschauen!

Fame & Fashion, 8. Juni – 25. Juli, stilwerk Hamburg, Große Elbstraße 68, 4. OG, zu Besichtigen während der stilwerk-Öffnungszeiten

stilwerk PR-Director Nana Tiedtke mit Carla Bruni

Rd. HH-Moderatorin Sarah Berg vor ihrem Lieblingsfoto: Silvester Stallone mit Augenmaske

Galeristin Andrea Preiss mit einem Fotofan

Juni 8, 2010

Styledarlings Liebling: PS22 Chorus

Filed under: Styledarlings Liebling — Schlagwörter: , , , , , , , , — styledarlings @ 5:57 am

Es ist ein kleines Wunder. Und es ist wahr. In New York hat es ein engagierter Musiklehrer geschafft, dass die Großen der Musikwelt bei ihm vorsprechen, um mit seinen Kids zu singen. Sogar vor Barack Obama durften die Fünftklässler der PS 22 Granetville School aus Staten Island schon auftreten. Ihr Geheimnis – viel Talent und ein Soul in der Stimme, der manchen erwachsenen Künstler neidisch werden läßt. Und so kann ihr Lehrer Gregg Breinberg immer wieder Weltstars ankündigen wie z.B. Beyoncé, die zu den Proben der Kids kommen oder sie auch schon mal für einen Auftritt auf die Bühne holen. Genau ein Jahr lang dürfen die Kinder Mitglieder im PS22 Chorus sein, dann heißt es: Platz machen für die nächste Generation. „Aber dieses eine Jahr, das ist Magie für sie“, so Gregg Breinberg (Quelle: spiegel.de)

Juni 7, 2010

Erik Penny: Ein Mann zum träumen

Filed under: People, Styledarlings Liebling — Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , — styledarlings @ 9:44 am

Die besten Kontakte entstehen bekanntlich am Tresen – diese Weisheit stammt zwar nicht von uns, aber wir können sie bestätigen. Die Styledarlings nahmen kürzlich an einer phantastischen Champagner-Probe in Oberhausen teil und lernten beim Absacker-Bier an der Hotelbar zu später Stunde Erik Penny kennen.

Ihr fragte Euch jetzt sicherlich, wer das sein soll. Das wussten wir bis zu dem Abend auch nicht, nun aber sind wir große Fans von ihm. Erik ist Musiker – ein Wahl-Berliner mit amerikanischen Wurzeln und einem Hang zur Curry-Wurst. Nachdem wir seine wunderbare Stimme und die großartigen Songs gehört haben, sind wir der Meinung, DER muss noch in diesem Jahr seinen echten Durchbruch bekommen!

Musikalisch angesiedelt im Indie-Bereich, ans Herz gehende Texte und super Gitarrenklänge – das ist Erik Penny! Und gut aussehen tut er auch noch, ist aber – leider – schon vergeben. Wer mehr über ihn wissen möchte sollte dringend You Tube bemühen oder noch besser sein neues Album „Bend“ kaufen! Von unserer Seite aus liegt eine klare Kaufempfehlung vor!

Styledarlings Liebling: Vichy’s Anti Falten-Wunder

Fotocredit: Vichy

Fotocredit: Vichy

Ist schon klar: die absolute Anti-Falten-Wunder-Waffe gibt’s nicht. Wissen wir. Leider. Und natürlich gibt uns eine € 500,00 Creme das Gefühl, besser für uns zu sorgen, als die für  € 2,99 aus dem Discounter. Genau so, wie wir lieber die Gucci Indie-Bag am Arm hängen haben, als den ollen Stoffbüddel von H&M. Da aber Theorie – „haben wollen“ und Praxis „bezahlen können“ im wahren Leben nicht zwingend Hand-in-Hand gehen, muss man eben nach Alternativen suchen. Und im besten Falle auch finden. Die Styledarlings haben sich mal über Apothekenkosmetik hergemacht. Und, siehe da, wir haben was entdeckt!

Im mutigen Selbstversuch haben wir u.a. auch die „Liftactiv Retinol HA Nacht“ von Vichy ausprobiert. Deren Versprechen: Eine „intensiv aufpolsternde Wirkung über Nacht dank 3-fach konzentrierter Hyaluronsäure* und Retinol+A-Komplex“. Hört sich gut an – ist auch gut. Der Hersteller verspricht u.a.  „eine auffüllende Wirkung schon ab dem 1. Morgen“. Und eine „faltenmildernde Wirkung gegen verschiedene Typen von Falten“:

Dauerhafte Falten wie aufgefüllt: in 1 Monat.
Vorübergehende Falten gemildert: über den Tag.
Vorprogrammierte Falten wie neutralisiert.

Wir können hinzufügen: Lässt sich super auftragen. Riecht gut. Hinterläßt ein angenehm samtiges Gefühl auf der Haut. Und die Falten? Naja – ganz ausgebügelt geht ja mit „knapp“ über 20 nicht mehr, vor allem nicht nach unzähligen durchfeierten Nächten, einem durchaus respektablen Zigarettenkonsum und vielen, vielen langen Arbeitstagen. Aber, was soll’s – mit unserer neuen Lieblingsnachtcreme sind die großen Sünden nur noch ganz klein. Und die Falten auch!

Vichy Liftactiv Retinol HA Nacht, Preis: ca. € 18,34 – € 29,40 (je nachdem, wo man sie kauft, im Internet gibt’s verschiedene Anbieter, die  unter dem Apothekenpreis liegen), eigentlich ist die Marke aber exklusiv nur in Apotheken erhältlich.

Juni 5, 2010

Styledarlings Liebling: Benefit fürs Auge

Realness of Concealness mini "fake-it" kit Fotocredit: Benefitcosmetics

Die Styledarlings meinen: Realness of Concealness darf in diesem Sommer in keiner Handtasche fehlen!

Das Set „Realness of Concealness“ enthält die wunderbaren Concealer und Aufheller von Benefit. Nach einer schlaflosen Nacht empfiehlt sich der Concealer „Boi-ing“ gegen dunkle Augenringe. Mit Lemon-aid verschwinden rote Äderchen auf den Augenlidern wie von selbst und der Lidschatten hält gleich viel länger.  Der „Ooh la lift“ Concealer mit lichtreflektierenden Pigmenten wirkt straffend, aufhellend und belebend auf müde Augen und im Nullkommnichts bekommt Frau wieder einen strahlenden wachen Blick.

Und auch die Lippen kommen nicht zu kurz. Mit der nudefarbenen Lippengrundierung „Lip plump“ werden kleine Fältchen optisch aufgefüllt und der Lippenstift sitzt perfekt. Mit diesem Set im Gepäck lassen sich viele Nächte feiern, ohne dass dir am nächsten Tag die Folgen anzusehen sind! Erhältlich bei Douglas für 33,- Euro.

Juni 4, 2010

Styledarlings Liebling: Benefit fürs Strahlen

„High Beam“ ist unser absolutes Lieblingsprodukt von Benefitcosmetics!

High Beam Fotocredit: Benefitcosmetics

Das Fluid in Satin – Pink setzt tolle Highlights im Gesicht, lässt die Gesichtszüge weicher erscheinen und verleiht einen gleichmässigen fein schimmernden Teint! High Beam ist als Rouge nutzbar, aber man kann auch auf der Stirn und um die Augenpartie herum ganz wunderbare Akzente damit setzen. Fältchen um die Augen werden optisch gemildert, der Blick erscheint strahlend und ausgeruht. High Beam passt in jede Handtasche und kann schnell und problemlos aufgetragen werden. Erhältlich bei Douglas für 23,- Euro.

Die Styledarlings empfehlen: Kaufen Mädels, es lohnt sich!

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: