Styledarlings's Blog

Januar 28, 2011

In aller Freundschaft: Tatjana Patitz bei UNGER

Filed under: People — Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , — styledarlings @ 9:15 am

Eine halbe Stunde nach Ladenschluss drängelte sich die Hamburger Society am Neuen Wall: UNGER hatte nach vier Jahren zum ersten Mal wieder zur „Fashion Show“ geladen – und rund 250 modeinteressierte – und zahlungskräftige – Kundinnen stürmten den Shop, um sich die Frühjahr/Sommerkollektionen 2011 von Design-Größen wie Stella McCartney,  Chloé, Dior, Christian Louboutin uvm. anzuschauen. Einige der Ladies waren dabei pfiffiger als andere: sie hatten den Gatten – sprich dessen Kreditkarte – mit dabei, um sich die auf dem Catwalk gesichteten Lieblingsstücke auch gleich im Anschluss an die Show zu sichern. Wie in Paris wurde auch bei UNGER genau drauf geachtet, wo denn wohl in der ersten Reihe sitzen durfte:Es waren u.a. Jonica Jahr und Marion Fedder sowie, natürlich, der Stargast des Abends: Ex-Top-Model Tatjana Patitz. Die Wahl-Kalifornierin hatte eigens für die Show einen Zwischenstopp in Hamburg gemacht, fühlt sich dem Hause seit vielen Jahren verbunden: „Immerhin habe ich eine meiner ersten Kampagnen für UNGER gemodelt,“ erzählte die einstige Mode-Ikone. Nach rund 40 Minuten war das offizielle Mode-Spektakel vorbei, doch die Gäste feierten bei Lanson-Champagner und Fingerfood („Der blaue Hummer“) noch gut bis Mitternacht.

Marion Fedder, im Gespräch mit Uwe Schröder (Tom Tailor), blieb bis zum Schluss

Tatjana Patitz (li.) mit Styledarling Petra - und die Erkenntnis, dass es IMMER ungünstig ist, neben einem Ex-Top-Model fotografiert zu werden! Foto-Credit: Patrick Lux

Advertisements

Oktober 19, 2010

Gehört medizinische Vorsorge und eine gesundheitsfördernde Lebensform auch zum heutigen Lifestyle? Wir finden: Ja!

Filed under: Lifestyle — Schlagwörter: , , , , , , , , — styledarlings @ 9:17 am

In den USA gewinnt die moderne Vorsorgemedizin seit den 90er Jahren zunehmend an Bedeutung, bei uns in Deutschland erst grob seit der Jahrtausendwende. Dem offensichtlichen Handlungsbedarf kamen Gesundheitsmanager Dr. Cornelius Glismann und Radiologe Dr. med. Thomas Broemel  jetzt nach und bieten – dem Vorbild wegweisender Kliniken in den USA folgend – mit in ihrem Hamburger Präventionszentrum weitreichende medizinische Begleitung an: je nach individuellem Gesundheitsstand und immer mit Blick auf die bestmögliche „Hilfe zur gesundheitlichen Selbsthilfe“.

Im Herzen Hamburgs, im Neuen Wall 72, eröffnete jetzt mit Praenobis eines der modernsten medizinischen Praeventionszentren Deutschlands. Mit dem Ansatz, ärztliche Kompetenz, modernste Medizintechnik und kontinuierliche Begleitung miteinander zu verbinden, handelt Praenobis aus Sicht der Initiatoren zukunftsweisend. Das Ärzteteam, zu dem unter anderem die Kapazitäten Professor Dr. med. Braumann und Professor Dr. med. Halle zählen, hört nicht bei der Auswertung der Ergebnisse auf, sondern setzt hier mit konkreten Vorschlägen an: für ein die Gesundheit und das individuelle Leistungspotenzial optimierendes Leben.

Bei Praenobis wird das hohe Potenzial, das im selbst bestimmten Lebensstil eines jeden steckt, sehr ernst genommen. Aus diesem Grund erfolgt im Anschluss an die umfassende Diagnose die professionelle Unterstützung bei der Suche nach einer verbesserten Lebensweise sowie dem optimierten Ernährungsverhalten. Und das nicht nur in der Theorie, sondern vor allem in der Praxis und direkt vor Ort: zum Beispiel in den Trainingsräumen mit entsprechenden Geräten. Ziel ist es, das persönliche Zeitmanagement neu auszuloten und dadurch Bewegung und gesunde Ernährung in den Alltag zu integrieren, so dass es zur Selbstverständlichkeit wird. Das Coaching kann ein Bewegungsprogramm beinhalten, ein mentales Training, das Erlernen von Schlaf- oder Einschlaftechniken oder beispielsweise eine Rauchentwöhnung enthalten.

Ein Thema, in dem große Chancen für jeden stecken. Mode und Design, Karriere, Familie und Lifestyle hin oder her: All diese schönen Dinge des Lebens lassen sich fit doch noch mal viel intensiver erleben! Und gesund macht das alles doch doppelt so viel Spaß, oder?

Interessierte finden weitere Informationen unter www.praenobis.de.

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: