Styledarlings's Blog

November 18, 2011

Meine Beautytipps: Chantal de Freitas

Filed under: Beauty, Lifestyle, People — Schlagwörter: , , , , , , , , , , — styledarlings @ 9:11 am

Ist es als berufstätige Mutter gewohnt, dass es auch mal schnell gehen muss - Chantal de Freitas

Drei Fragen an – Chantal des Freitas

Neben ihrem beruflichen Engagement ist die Sängerin und Schauspielerin auch noch Mutter von zwei Kindern – „dadurch weiß ich, was es heißt, in Eile zu sein“.

Du hast verschlafen und nur 10 Minuten Zeit im Bad. Welches Bad-Ritual darf nicht fehlen?
Zähneputzen!!

Hast Du ein Lieblings-Pflegeprodukt, das auch in den Bädern unserer Leserinnen nicht fehlen sollte?

Pflegeprodukte haben ja keine Allgemeingültigkeit, jeder Hauttyp braucht eine individuelle Pflege. Aber gegen trockene Lippen ist Linola-Fett der Hit und funktioniert sicherlich für jeden.

Welche Beauty-Helferchen ast du immer dabei?

Im Alltag schminke ich mich fast nie, deswegen habe ich eigentlich nur einen Labello oder Lipgloss dabei, wenn ich unterwegs bin. Und Handcreme, die brauche ich immer! Wenn ich ausgehe, packe ich natürlich auch Puder und Rouge mit ein…

September 18, 2011

Kylie Minogues Griff in die Mottenkiste

Sängerin Kylie Minogue Fotocredit: Most Wanted Pictures

Bei diesem Kleid bekommt der Spruch „Das Leben ist kein Ponyhof“ ein völlig neue Bedeutung. Was sich Kylie Minogue, die eigentlich für ihren guten Stil bekannt ist, bei diesem Patchwork-Fummel dachte, erschliesst sich uns nicht. Dieser Stil – was für einer das sein soll, versuchen wir noch zu ergründen – passt nun wirklich überhaupt nicht zu ihrer fantastischen Figur. Aber schön zu sehen, dass auch berühmte Fashionistas so dann und wann voll daneben liegen.

Kylie, das kannst du besser!

 

September 13, 2011

Pink: So sehen glückliche Mamis aus

Pink und Familie in Malibu Fotocredit: Most Wanted Pictures

SO müssen Mamis nach der Geburt eines Kindes ausschauen! Strahlend und noch sanft gerundet von der Schwangerschaft. Kurven, die in 9 Monaten entstehen, müssen nicht 3 Monate nach der Entbindung mittels Personal Trainers, Diaten etc.pp. wieder verschwunden sein.

Sängerin Pink, seit Juni Mutter einer kleinen Tochter, ist eine willkommene Abwechslung im Reich der prominenten Neu-Mamis. Anstatt die Zeit mit Sport und Ernährungsberatung zu verbringen, widmet sie ihre Zeit lieber der kleinen Willow und Ehemann Carey Hart. Entspannte Mamis haben bekanntlich entspannte Babies und das ist auch gut so.

Bei der Einstellung ist es nicht verwunderlich, dass sich Pink beim jährlichen Malibu Chili Cook off durch die einheimischen Spezialitäten futterte. Recht hat sie!

Pink und Familie in Malibu Fotocredit: Most Wanted Pictures

November 7, 2010

Lady Gaga: Laufen will gelernt sein

Filed under: People — Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , — styledarlings @ 9:25 pm

 

Sängerin Lady Gaga Fotocredit: Most Wanted Pictures

 

Trägt eine Frau High Heels verändert sich ihr gesamte Körperhaltung –  der Rücken ist gerade und die Hüften schwingen anmutig bei jedem Schritt. Eigentlich…

Ausser bei Sängerin Lady Gaga, bei der ist ja bekanntlich alles anders. Beim Verlassen der bekannten Abbey Road Studios in London wurde die flippige Blondine auf gefühlten 4 Meter hohen Plateauschuhen gesichtet. Nicht wiegend und voller Anmut, wie man es von seinen Stars eigentlich erwartet, dafür aber wackelig und sich festhaltend eierte sie in Richtung Strasse.  Betrachtet man ihre aufgeschlagenen Knie genauer, dürfte klar sein, den einen oder anderen Sturz auf diesen Mörderteilen hat die Sängerin bereits hinter sich.

Die Styledarlings meinen: Zwei Meter hohe Schuhe hätten es auch getan!

Juli 20, 2010

Joana Zimmer „Ich strebe nach Wahrhaftigkeit“

Filed under: People — Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , — styledarlings @ 10:44 am

Joana Zimmer, Jahrgang 1982, ist Sängerin und lebt in Berlin und New York. Bereits mit 15 Jahren trat sie in Berliner Jazzclubs und Hotellobbys auf, nahm von ihrem gesparten Geld ein Demotape auf und bekam schließlich einen Plattenvertrag bei Universal Music. Ihr Song "I Believe (Give A Little Bit)" von ihrem Debüt-Album "My Innermost" kam 2005 auf Platz 2 der Charts. Nach "The Voice In Me" (2006) und "Showtime" (2008) erschien im Juni 2010 das vierte Studioalbum: "Miss JZ". Joana Zimmer ist von Geburt an blind.

Hut ab vor ihrem Mumm. Eine Stadt wie New York kann auch sehenden Auges schon eine Herausforderung sein. „Ich finde mich da blind zurecht“, ist im Falle von Joana Zimmer mehr als ein Kalauer – es ist die Wahrheit. Die 27-Jährige blinde Sängerin hat die letzten zwei Jahre im „Big Apple“ an ihrem neuen Album gearbeitet. „Miss JZ“ ist das Ergebnis einer Metamorphose, an deren Ende „die Musik steht, die das ist, was ich immer machen wollte“, so Zimmer.

Angefangen hat das Energiebündel als 15-Jährige in Berliner Jazzclubs und Hotellobbys, ihr erstes Demoband produzierte sie in Eigenregie von ihrem Ersparten. Heute, vier Alben später, kann sie sich praktisch aussuchen, mit wem sie arbeiten will. Im Falle von „Miss JZ“ waren es Nicholas R. Wright, ein junger New Yorker Produzent aus dem Team um Toby Gad (Beyonce: „If I was a boy“, Fergie: „Big girls don’t cry“) und Quennel „Q“ Worthy, einer der derzeit angesagtesten jungen US-Produzenten mit Studio direkt an der 5th Avenue. „Es ist sehr wichtig, mit wem Du Deine Songs produzierst“, so Zimmer, „denn jeder hat seinen eigenen Groove, seinen eigenen Stil. Da ich unsere Zeit, das Hier und Jetzt, sehr mag, wollte ich das auch unbedingt in den Songs gespiegelt haben. Ich glaube, darum gefallen mir „Till you’re gonne“ und „Move ya body“ auch so besonders gut.“ Vom Jazz über die Klassik bis zum Rap – die Wahl-Berlinerin und Wahl-New Yorkerin hat einen weiten Weg zurückgelegt. Und nicht nur musikalisch.

„Natürlich ist es für mich mit meinem Handicap eine spezielle Herausforderung, in New York zu leben“, so Zimmer, „aber erstens bin ich ja nicht allein. Und zweitens hab’ ich meinen Tagesablauf gut strukturiert. Das gibt mir Sicherheit“. Eine Sicherheit, die bei ihr zur Unabhängigkeit führt: „Klar, bin ich auch auf Hilfe angewiesen“, so Zimmer, „wenn ich zum Beispiel in Berlin zur Fashionweek gehe, dann muss mir mein Manager erklären, was da an Mode gezeigt wird. Aber ich weiß was mir steht – und wo ich  dann hinterher einkaufen muss“. Ähnlich ist es mit den Farben: „Ich steh’ auf Farben.  Pink ist meine derzeitige Lieblingsfarbe. Damit ich sie mir vorstellen kann, verbinde ich „Pink“ zum Beispiel mit Himbeeren. Erdbeerrot mit Erdbeeren und das sieht anders aus als Kirschrot. Himmelblau stelle ich mir anders vor als Stahlblau.“ Gern darf es auch mal bunt sein: „Vor allem im Sommer. Ich liebe es, sexy Kleider zu tragen. Am besten mit dem Bikini gleich drunter, damit man möglichst gleich zum Baden gehen kann.“

Ein Luxus, der der passionierten Sportlerin an Berlin sehr viel besser gefällt als an New York: „Berlin ist so herrlich grün. Und – auch wenn sich das jetzt für die größte Stadt Deutschland ein bisschen absurd anhört – ich kann mich hier immer so wunderbar von New York erholen.“ Freunde treffen, abhängen, ausspannen. „Mein Tagesablauf hier ist dann auch ganz anders als drüben“, so Zimmer, „ich geh’ zum Sport, hör’ mir ein gutes Buch an oder treffe mich mit Freundinnen, fahre ins Grüne oder zum Baden. So Zeug halt“.

Ihre Mädels, das sind alles Freundinnen, die sie schon lange kennt: „Bis auf eine hat auch keine etwas mit Musik zu tun“, so Zimmer, „und das ist dann auch mal ganz schön.“

In New York ist der Tag anders geregelt: Morgens nach dem Aufstehen geht’s erst einmal zum Sport. „Das Sportstudio ist nur drei Minuten von meiner Wohnung in Brooklyn entfernt“, so Zimmer. Danach gibt’s Frühstück: Straußenburger, oder auch schon mal Steak und Eier. „Die Tage im Studio sind wahnsinnig anstrengend, da brauche ich jede Menge Energie“. Und eben auch ein reichhaltiges Frühstück. „Wenn ich abends nach Hause kam, bin ich meist tot ins Bett gefallen“, so Zimmer, „aber sehr oft war ich dann auch schon um vier Uhr morgens wieder wach, weil ich so unendlich viel kreative Energie in mir hatte. Das musste dann einfach raus“. Also hingesetzt und Liedtexte aufgeschrieben. „Damit bin ich dann am nächsten Morgen ins Studio gerannt und hab den Jungs meine Idee vorgestellt“. Alles in allem ein Riesenspaß. Und ein hochkreativer Prozess, der die hübsche Blondine immer weiter vorantreibt: „Ich war vor kurzem auf einem Konzert von Stevie Wonder. Der Mann hat mich umgehauen. Diese Souveränität, dieses Dasein. Ich hab’ das alles aufgesogen wie ein Schwamm. Allein an diesem einen Abend habe ich unendlich viel von ihm gelernt.“ Überhaupt: „Lerne von den Besten“ könnte auch ein Motto von Joana Zimmer sein. „Fürs Barbra Streisand-Konzert bin ich extra nach New York geflogen“, erzählt die Sängerin, „und da habe ich geheult wie ein Schlosshund. Die Frau ist nicht nur begnadet. Sie ist wahrhaftig. Und genau danach strebe ich auch: nach Wahrhaftigkeit.“ Und einer Weltkarriere. Aber da ist „Miss JZ“ ja wohl auch auf dem richtigen Weg.

Juni 18, 2010

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Sexy Sarita + Band

Filed under: People — Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , — styledarlings @ 7:45 am

Einladung zu Sarahs "Saritas" 1. Live-Gig am 17. Juni

Ein entspannter Abend für Freunde und Familie, das war´s, was sich Sarah und Silva vorgestellt hatten – und den gab’s dann auch: Grillen & Chillen, dazu ein bisschen Fußball und im Anschluss der 1. Live-Gig von Sarah „Sarita“ mit ihrer Band. Ex-Banditoz-Frontman Silva Gonzales war aufgeregter als seine Süße, die erst vor einem halben Jahr überhaupt zum Singen gekommen ist. „Das war irre,“ erzählt Silva, „wir liegen abends im Bett und auf einmal fängt Sarah an zu singen und fragt mich dann, ob ich meinen würde, ob sie daraus etwas machen könnte.“ Meinte er. Und macht er: „Seit sechs Monaten nimmt Sarah Gesangsunterricht, die Band steht, erste Gespräche mit Produzenten sind am Start.“ Und die Styledarlings meinen: Weitermachen!

Grillen & Chillen, mit Silva als Chef

Feuerprobe mit Bravour bestanden: Sarita & Band

Spanisch, Weltmusik & Klassiker wie "Summertime" - alles geht

Juni 16, 2010

Styledarling’s WM-Studio. Heute: Chantal de Freitas

Chantal de Freitas glaubt an unsere Jungs!

Wir haben prominenten Fußballfans fünf Fragen gestellt – hier die Antworten von Sängerin und Schauspielerin Chantal de Freitas:

1. Wo guckst Du die WM und mit wem?

Zuhause mit Freunden.

2. Welche Mannschaft feuerst Du an?

DEUTSCHLAND !!!!

3. Gibt’s so etwas wie ein „Must-Have“ zur WM, z.B. ein „Glücks-T-Shirt“ o.ä.?

Ein schwarzes T-schirt mit goldenem Rock sieht sehr schick aus.

Goldene Accessoires geben dem Outfit den „Kick“ !!!

4. Dein Tipp?

Der Beste gewinnt !!!!!

5. Was machst Du, wenn Deutschland Weltmeister wird?

Dann ist Party angesagt  !!!!!!

Juni 3, 2010

Styledarling der Woche: Kylie Minogue

Filed under: People — Schlagwörter: , , , , , , , , , , , — styledarlings @ 4:19 pm

Sängerin Kylie Minogue Fotocredit: Most Wanted Pictures

Jetzt bitte nicht wundern, dass Sweet-Kylie trotz des, nun ja, etwas gequetschten Dekolletees, unser Styledarling der Woche ist. Wir haben sie gerade deswegen auserkoren, denn, man erinnere sich, der zierliche Down-Under-Export war vor fünf Jahren an Brustkrebs erkrankt, musste sich allen dazugehörigen Therapiemaßnahmen unterziehen und verlor zwar die blonde Mähne aber niemals den Willen zum Leben. Heute, sechs Tage nach ihrem 42igsten Geburtstag strahlt uns die geballte Lebensfreude an. Im wahrsten Sinne des Wortes. Und darum finden wir: Thumbs up, für Darling-Kylie!

Juni 1, 2010

Come a little closer…

Filed under: Lifestyle — Schlagwörter: , , , , , , , , — styledarlings @ 11:55 am

so lautet der Titel des Debütalbums der Stuttgarter Musikerin Tina Trumpp. Aus Sicht der Styledarlings ein absolutes MUST HAVE in diesem Sommer – sofern er denn noch kommt.

Die hübsche Sängerin interpretiert bekannte Jazzballaden wie „Cry me a river“ oder „The look of love“ auf eine sehr eigenwillige, aber schöne klare Art und Weise.  Laut oder leise – diese Songs bescheren Glücksgefühle – egal ob allein, zu zweit, auf dem Balkon oder Sofa, im Sommer wie im Winter!

Die CD ist seit dem 21. Mai im Handel erhältlich. Wir empfehlen den Kauf!

Mai 16, 2010

Gwen Stefani: Babybauch gesichtet!

Filed under: People — Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , — styledarlings @ 8:41 am

Sängerin Gwen Stefani Fotocredit: © Most Wanted Pictures

Die Gerüchteküche brodelt: Gwen Stefani soll erneut schwanger sein. Alle Indizien sprächen dafür, dass die Sängerin und ihr Mann Gavin Rossdale ihr drittes Kind erwarten würden, heißt es aus dem Umfeld des No Doubt-Stars. Bisher wurde es noch nicht offiziell bestätigt, aber es wird heftig gemunkelt: Gwen Stefani soll wieder schwanger sein. Die Sängerin, sonst Stil-Ikone par excellence mit eigenem Modelabel,  trägt nämlich neuerdings nur noch weite Schlabber-T-Shirts (siehe Foto).  Um das wachsende Babybäuchlein zu verstecken? Außerdem wurde die 40-jährige zweifache Mutter – Sohn Kingston ist drei Jahre alt, Baby Zuma 2o Monate – mit einem Akupressur-Armreif gesichtet, der gegen Morgenübelkeit helfen soll und den sie wohl auch schon während ihrer anderen beiden Schwangerschaften getragen hat.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: